Verhinderungspflege

Verhinderungspflege

Verhinderungspflege

Viele Menschen mit einem Pflegegrad werden von Ihren Angehörigen in ihrem häuslichen Umfeld betreut und gepflegt. Manchmal wird die pflegende Person selbst krank, benötigt Urlaub oder möchte mehr Zeit für sich. In diesem Fall ist die Verhinderungspflege eine Alternative und Unterstützung.

Die Verhinderungspflege ist eine Leistung der Pflegeversicherung nach §39 SGB XI. In Anspruch nehmen kann sie jeder Pflegebedürftige ab Pflegegrad 2, der seit mindestens 6 Monaten einen anerkannten Pflegegrad hat. Ein Antrag im Vorfeld ist nicht immer machbar und daher nicht nötig. Dieser kann auch später gestellt werden. Für eine Erstattung bei Ihrer Pflegekasse ist es wichtig, alle Belege und Nachweise zu den Kosten in diesem Zeitraum in einem Pflegetagebuch zu sammeln und einzureichen.

Wie lange lässt sich die Verhinderungspflege in Anspruch nehmen?

Sie dürfen die Verhinderungspflege maximal 42 Tage, also 6 Wochen pro Jahr in Anspruch nehmen. Die Verhinderungspflege muss nicht durchgehend erfolgen, sondern kann bedarfsorientiert auch stundenweise abgerufen werden. So lassen sich im Alltag kleine Auszeiten schaffen, die den Pflegenden entlasten und helfen mit schwierigen Situationen fertig zu werden. Geleistete Pflege kann, solange sie nicht 8 Stunden täglich überschreitet, stundengenau abgerechnet werden.

Wie hoch ist die Leistung der Verhinderungspflege?

Nicht nur zeitlich, sondern auch finanziell ist die Verhinderungspflege auf jährlich 1.612 Euro begrenzt. 

Verhinderungspflege mit der Kurzzeitpflege kombinieren

Neben der Verhinderungspflege steht dem Pflegebedürftigen auch Kurzzeitpflege zu.

Dies ist eine Leistung für vollstationäre Pflege mit einer Dauer von maximal acht Wochen pro Jahr. Werden die Leistungen für die Kurzzeitpflege im Jahr nicht vollständig in Anspruch genommen, lassen sich diese seit 2015 auf die Verhinderungspflege anrechnen. Sie können bis zu 50%, also 806 Euro aus dem Budget der Kurzzeitpflege hinzufügen. Pro Jahr stehen Ihnen statt 1.612 Euro sogar 2.418 Euro zur Verfügung.

Sie haben Fragen zum Thema: Verhinderungspflege?

Lassen Sie sich gern unter 04541 8858989 kostenfrei und unverbindlich beraten, oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@pflegeliebling.de. Wir stehen Ihnen gern beratend zur Verfügung und freuen uns von Ihnen zu hören.

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf

Gern beraten wir Sie persönlich zum Thema „Verhinderungspflege“ und finden für Sie und Ihren Pflegegrad die passende Pflegeleistung.

Kontaktieren Sie uns gern über das Kontaktformular und senden Sie uns Ihre Anfrage. Wir freuen uns von Ihnen zu hören!

Unsere Leistungen

Erfahren Sie mehr über unsere Betreuungs- und Entlastungsleistungen sowie vielfältige Angebote zur Unterstützung im Alltag

Unsere Standorte

In Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern, können Sie auf unsere Unterstützung vertrauen.

    Senden Sie uns Ihre Anfrage